Kinder & Jugendliche

"Diese Jugend ist von Grund auf verdorben, böse, gottlos und faul. Sie wird nie mehr so werden wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten."

Aufschrift einer babylonischen Tontafel, 3000v.Chr.

„Ich setze überhaupt keine Hoffnung mehr in die Zukunft unseres Landes, wenn einmal unsere heutige Jugend die Männer von morgen stellt. Unsere Jugend ist unerträglich, unverantwortlich und entsetzlich anzusehen.“

Aristoteles

 

Dass sich die ältere Generation über die jüngere beklagt und ihr die Fähigkeit abspricht, die Aufgaben der Zukunft zu meistern, das war – so scheint's - schon immer so und so tönt es auch heute. Entgegen vieler Meinungen engagieren sich heute Jugendliche mehr für unsere Gesellschaft – in Familie, Schule, Beruf, Kirche, Sport, Sozialarbeit und ökologischen Projekten als Generationen vor ihr.

Mein langjähriges Engagement in der Jugendarbeit begründet sich u.a. darin, dass ich immer wieder tief beeindruckt bin von der Schaffenskraft, Begeisterungsfähigkeit und Emotionalität, die junge Menschen für ihre Ideen und Visionen aufbringen.

Ebenso arbeite ich nun schon seit vielen Jahren mit Kindern. Das liegt vor allem auch daran, dass ich mich gerne von dem frischen, wachen Blick, den Kinder auf die Welt haben, anstecken lasse.

Wenn wir wollen, dass unser Nachwuchs die Herausforderungen der Zukunft meistert, müssen wir ihm zuhören, Zutrauen schenken und in seiner persönlichen Entfaltung unterstützen. Dann kann er gestärkt, voller Selbstvertrauen und guten Mutes sein Leben bejahen, es in die Hand nehmen und unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten. Dazu gehören neben für Schule und Beruf relevantem Wissen auch soziale Kompetenzen - wie z.B. solche im Umgang mit Konflikten, dem Agieren im Team, gelingender Kommunikation - und innere Ausgeglichenheit.

Kinder brauchen Vorbilder. Es braucht Familien, in denen sie erfahren, was Liebe ist. Familien, die ihnen Rückhalt geben und in denen sie lernen, Konflikte konstruktiv zu bewältigen und für alle annehmbare Kompromisse zu schließen.

Ebenso braucht es Schulen und außerschulische Einrichtungen, in denen demokratisches Denken und Handeln praktiziert wird, die Lust am Lernen vermitteln und Kompetenzerfahrungen möglich machen.

 

Beratung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren

Im Rahmen meiner Beratungen für Familien kann es sinnvoll sein, dass die ganze Familie zusammen und miteinander ins Gespräch kommt.

Es gibt hin und wieder aber auch familiäre Situationen, in denen ein Gespräch mit den Kindern ohne die Eltern sinnvoll ist.

Manchmal wünschen sich auch Kinder und Jugendliche Beratung, weil sie unsicher sind, wie es nach Abschluss er Schule weitergehen soll, weil sie gemobbt werden, Versagensängste mit sich „herumschleppen“ o.ä..

Eine Beratung von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren führe ich nur im Auftrag der Eltern durch.

Wichtig ist mir, dass die Kinder in das Familiengeschehen eingebunden und ihre Bedürfnisse ernst genommen werden.

 

Jugendliche und junge Erwachsene ab 18 Jahre (Schüler, Studenten, Auszubildende)

Sie quälen sich mit Ängsten über die Zukunft und suchen nach erstrebenswerten Zielen? Sie sind sich unsicher, ob Sie die richtige Ausbildung bzw. das passende Studienfach gewählt haben? Sie werden gemobbt und suchen einen Ausweg? Sie wissen, was Sie wollen, der Weg dorthin erscheint Ihnen jedoch unglaublich weit?

Meine Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen umfasst sowohl Trainings als auch Beratungen zur Stärkung sozialer Kompetenzen und der Persönlichkeitsentwicklung. Insbesondere zur Teamarbeit, Zielfindung und -erreichung (Lebensvisionen, persönliche Krisen u.ä.).

Mein Honorar ermittle ich in diesem Fall individuell.

Familien Familien Familien Familien
top